EMS Training erfolgreich im Fitnessstudio integrieren

Das einzigartige Körperformen Club-in-Club Konzept

Mit dem Club-in-Club Konzept von Körperformen kann das große Potenzial der EMS-Anwendung auch in Fitnessstudios voll ausgeschöpft werden. Körperformen ist der wachstumsstärkste Anbieter am deutschen EMS-Markt und arbeitet bereits mit über 240 Partnern in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz erfolgreich zusammen. Parallel dazu haben die erfahrenen EMS-Experten mit dem Club-in-Club Konzept eine lukrative Strategie für Fitnessstudios entwickelt.

Sie sind Fitnessstudioinhaber und möchten ebenfalls von den Vorteilen eines integrierten EMS-Studios profitieren? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere FAQ und beginnen Sie zeitnah mit der Umsetzung!

Wie ist der EMS-Markt einzuschätzen?

Die gesamte Fitnessbranche wächst stetig, die Preise für herkömmliche Fitnesstrainings sind aufgrund zahlreicher Billig-Anbieter mittlerweile rückläufig. Gleichzeitig wird die Gesellschaft immer schnelllebiger und viele Menschen finden kaum oder nur wenig Zeit, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Die Zahl von über 1.000 reinen EMS-Studios in ganz Deutschland spiegelt die große Nachfrage wieder und  zeigt, dass der Markt noch viel Potenzial und weitere Wachstumschancen bietet.

Warum sollte EMS-Training nicht auf der allgemeinen Trainingsfläche stattfinden?

Die Erfahrung zeigt: EMS-Training in einem separaten Bereich auf der Trainingsfläche oder in einem Kursraum stattfinden zu lassen, führt kaum zu nennenswerten Erfolgen. Im Hinblick auf die Zielgruppe verwundert das auch nicht. Wer sich für EMS interessiert, geht nicht in ein klassisches Fitnessstudio. Wichtig ist also, das EMS-Training als Leistung nicht mit der Dienstleistung „Fitnesstraining“ zu vermischen. Ohne die klare Trennung verliert die EMS-Anwendung schnell an Wert. Neben der effizienten und zeitsparenden Trainingsmethode markiert die Betreuung durch einen Personal Trainer den Unterschied und sorgt oftmals für eine große Zahlungsbereitschaft von mindestens 20 Euro pro Woche für ein 20-minütiges EMS-Training.

Wie läuft die Umsetzung ab?

Nach dem ersten persönlichen Kontakt und einer ausführlichen Beratung rund um das Konzept und der Vertragsunterzeichnung erhält der neue Lizenzpartner das schlüsselfertige und ausgeklügelte Körperformen-Lizenzkonzept. Zu Beginn findet in der Körperformen Zentrale zusätzlich eine intensive Schulung statt. Im Anschluss und mit enger Betreuung durch Körperformen setzt der Partner das Konzept dann Schritt für Schritt um und behält dabei vollkommene unternehmerische Entscheidungsfreiheit.

Wie sieht der typische EMS-Kunde aus?

Im Grundsatz ist die EMS-Anwendung für Jedermann geeignet – für Jung und Alt, für Fitnessbegeisterte, für Hobby- und Profisportler sowie für Reha-Patienten oder körperlich beeinträchtigte Personen. Zur Zielgruppe gehören Menschen, die mit möglichst geringem Zeitaufwand das beste aus sich herausholen möchten.

Gewinne ich mit dem Körperformen Club-in-Club Konzept auch Neumitglieder?

Definitiv! Die Zielgruppe der EMS-Anwendung zielt vor allem auf externe Kontakte ab und nicht auf Ihre Bestandsmitglieder. Gerade das macht unser Club-in-Club Konzept so attraktiv. Auch ehemalige Mitglieder, die aufgrund fehlender Motivation oder Zeitmangel gekündigt haben, sind potenzielle „Neukunden“. Fitnessstudiomitglieder, die aufgrund von „zu wenig Zeit“ oder „zu wenig Motivation“ kündigen, können Sie direkt mit dem Club-in-Club Konzept vom EMS Training überzeugen. Eine 20-minütige Trainingseinheit pro Woche passt selbst bei einem gestressten Geschäftsmann in den Terminkalender.

Welche Vorteile und Synergieeffekte bietet die Integration des EMS-Trainings?

Die Erfahrung zeigt, dass durch die Integration der EMS-Anwendung und das zusätzliche Angebot neue Kunden erreicht wurden, die sonst mutmaßlich gar nicht in das bestehende Studio gekommen wären. Zusätzlich beginnen oft auch viele Mitglieder des Fitnessstudios EMS-Training als Ergänzung zum klassischen Fitnesstraining zu betreiben. Selbstverständlich profitiert im Gegenzug auch der Fitnessclub von den neu hinzugewonnen EMS-Mitgliedern. Diese haben wiederum Freunde und Familie, die sowohl für das EMS-Studio als auch das Fitnessstudio potenzielle Neumitglieder darstellen.

Ergänzt werden diese Synergieeffekte durch spürbare Kostenvorteile im Bereich Personal und Miete, die bereits vorhandene Rezeption, Parkplätze und viele andere Kostenstellen.

FAZIT: Körperformen CIC-Konzept als Chance

Mit dem Körperformen Club-in-Club Konzept können Sie sich zum einen mit ihrem bestehenden Fitnessstudio abgrenzen und zum anderen in einem aufsteigenden und lukrativen Markt positionieren. Nutzen Sie das große Potenzial des EMS-Trainings mit unserem bewährten Club-in-Club Konzept.

Der Beitrag "EMS Training erfolgreich im Fitnessstudio integrieren" steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von Koerperformen. Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedienGesetz) und dem Datenschutz (gemäßder DSGVO).
EMS Training erfolgreich im Fitnessstudio integrieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.