Routine im Homeoffice finden: 5 wertvolle Tipps für effektives Arbeiten

179

Früher eine Wunschoption, heute eine neue Realität: Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. Spätestens seit der Corona-Pandemie hat die Zahl der Erwerbstätigen im Homeoffice einen neuen Höchststand erreicht. Für manche geht somit ein langjähriger Traum in Erfüllung, doch anderen fällt es schwer sich selbst zu motivieren. Um Ihnen die Arbeit im Homeoffice zu erleichtern, haben wir hier für Sie 5 Tipps für effektives Arbeiten im eigenen Zuhause zusammengestellt.

Homeoffice – Neue Herausforderungen

Das Homeoffice wirft für die meisten Arbeitgeber und -nehmer völlig neue Fragen auf: Wie kann die Zusammenarbeit – auch in der Distanz – erfolgreich funktionieren? Die wohl wichtigste Grundvoraussetzung ist das Vertrauen zwischen Chefetage und Mitarbeiterfront.

Eine aktuelle Umfrage zu Vertrauen im Homeoffice hat ergeben, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitern weitaus mehr vertrauen als zunächst erwartet. Im Vergleich dazu denkt nur knapp die Hälfte der befragten Angestellten, dass ihnen ihr Vorgesetzter bei der Heimarbeit ehrliches Vertrauen schenkt. Die nachfolgende Infografik zeigt die Ergebnisse dieser Umfrage.

Neben dem gegenseitigen Vertrauen ist auch die Selbstdisziplin im Homeoffice sehr wichtig. Schließlich müssen anfallende Aufgaben – selbst wenn man von zuhause aus arbeitet – noch immer rechtzeitig erledigt werden. Um wirklich produktiv arbeiten zu können, braucht es eine Routine bei der Telearbeit. Falls Sie sich bisher nur schwer motivieren konnten, helfen Ihnen die folgenden Tipps, um effektiv im Homeoffice zu arbeiten.

1. Arbeitsplatz einrichten

Es mag verlockend sein, im Bett, auf der Couch oder vor dem Fernseher zu arbeiten. Doch von dieser Idee sollten Sie sich schleunigst wieder verabschieden! Um wirklich produktiv zu sein, brauchen Sie einen konkreten Arbeitsplatz. Es muss nicht immer ein ganzer Raum sein – es reicht genauso ein Schreibtisch, der Ihnen signalisiert, dass hier gearbeitet wird.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Arbeitsplatz zuhause nach ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen einzurichten – schließlich sollten Sie sich wohlfühlen. Schaffen Sie eine besondere Atmosphäre mit z. B. Grünpflanzen, Kerzen und Fotos aus dem vergangenen Sommerurlaub.

2. Morgenroutine schaffen

Eine der wohl größten Herausforderungen im Homeoffice ist das Aufstehen. Wie sehr ist man dazu verleitet, einfach eine Stunde länger liegen zu bleiben! Damit Sie im eigenen Zuhause gut in den Arbeitstag starten, brauchen Sie eine tägliche Morgenroutine. Ein geregelter Tagesablauf hilft Ihnen dabei, wie von selbst auf die Schienen der Arbeitswelt zu gleiten.

Stehen Sie deshalb immer um die gleiche Uhrzeit auf und gönnen Sie sich ein gesundes Frühstück (Rezepte finden Sie z. B. auf essen&trinken.de) – so starten Sie gut in den Tag. Auch eine Kanne Kaffee oder Tee, ein spannendes Buch oder frühmorgendliches Joggen können Ihnen helfen, wach zu werden und sich motiviert für die Arbeit zu fühlen. Wichtig ist: Tun Sie, was immer Sie genießen, aber tun Sie es jeden Morgen!

3. Arbeitstag planen

Im Homeoffice stürzen sich manche regelrecht auf die Workload und sammeln Überstunden ohne Ende. Andere wiederum fühlen sich ständig abgelenkt und schaffen nicht einmal das Mindestmaß an Aufgaben, die erledigt werden müssen. Um weder über- noch untermotiviert zu sein, sollten Sie Ihren Arbeitstag im Detail planen.

Am besten erstellen Sie sich eine To-do-Liste für jeden Tag (Beispiele finden Sie z. B. unter karrierebibel.de), an dem Sie zuhause arbeiten. Das hilft, um den Überblick über anfallende Tasks zu behalten, sich auf die wichtigsten Dinge zu konzentrieren und die Zahl der erledigten Aufgaben zu überprüfen. Gehen Sie komplizierte Aufgabenstellungen zuerst an, bevor sie sich jenen widmen, die leichter von der Hand gehen.

4. Richtig kommunizieren

Anrufe, E-Mails, WhatsApp oder Video-Chat: Im Homeoffice stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Kommunikation offen. Dabei müssen Sie für sich selbst herausfinden, welcher Kanal für welche Situation am besten geeignet ist. Wenn Sie z. B. eine schnelle Antwort brauchen, macht ein Anruf natürlich wesentlich mehr Sinn als eine E-Mail.

Es geht jedoch nicht nur um den beruflichen Austausch. Für ein größeres Gemeinschaftsgefühl und eine bessere Zusammenarbeit sollten ebenfalls Gespräche auf persönlicher Ebene im Homeoffice nicht zu kurz kommen. Beim virtuellen Mittagessen oder Kaffeetrinken können Sie mit Ihren Arbeitskollegen ausgiebig plaudern. So holen Sie sich wieder ein wenig Büroalltag in Ihr Leben und bleiben mit anderen in Kontakt.

5. Mittagspause einlegen

Bei der Planung seines Arbeitstages darf auf eine erholsame Mittagspause nicht vergessen werden. Das mag vielleicht selbstverständlich klingen, aber im Homeoffice vergisst man das schnell. Ein belegtes Brot vor dem Rechner hinunterzuschlingen zählt nämlich ganz und gar nicht als Pause.

Stehen Sie nicht nur jeden Tag um dieselbe Uhrzeit auf, sondern verabschieden Sie sich auch zum selben Zeitpunkt in Ihre wohlverdiente Lunch-Break. Pluspunkte gibt es, wenn Sie sich ein möglichst gesundes Essen gönnen. Genauso lohnt sich ein Spaziergang – die Bewegung an der frischen Luft tut ihren grauen Zellen gut. So ist die Mittagspause ein wichtiger Energielieferant – man muss sie nur richtig nutzen.


Das Arbeiten im Homeoffice ist für viele Arbeitgeber und -nehmer eine Herausforderung. Neben beidseitigem Vertrauen ist Selbstdisziplin für das erfolgreiche Arbeiten von zuhause wichtig. Vielleicht waren Sie bisher nicht besonders begeistert vom Homeoffice, weil Ihnen die nötige Motivation gefehlt hat. Diese 5 Tipps helfen Ihnen, eine Routine zu finden und wirklich effektiv zu arbeiten.

Der Beitrag "Routine im Homeoffice finden: 5 wertvolle Tipps für effektives Arbeiten" steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von Transparent beraten. Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedienGesetz) und dem Datenschutz (gemäßder DSGVO).
Routine im Homeoffice finden: 5 wertvolle Tipps für effektives Arbeiten

Ein Gedanke zu „Routine im Homeoffice finden: 5 wertvolle Tipps für effektives Arbeiten

  1. Hilfreicher Beitrag. Ich bin auch mit einem Franchise Unternehmen in die Selbstständigkeit gestartet. Kann ich wirklich nur empfehlen, wenn man sich einen guten Lizenzpartner aussucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.