Schritt-für-Schritt-Anleitung: Die Anlage EÜR selbstständig ausfüllen

Selbstständige bei der Erstellung der EÜR
127

Wie Sie die Anlage EÜR selbstständig ausfüllen – Eine Anleitung für Selbstständige

Für Selbstständige in Deutschland ist die sogenannte Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) ein wichtiges Dokument. Mithilfe der EÜR können Sie Ihren Gewinn ermitteln, welchen das zuständige Finanzamt zur Festsetzung der zu zahlenden Steuer heranzieht. Daher sollte dieses Dokument stets korrekt ausgefüllt werden, um steuerliche Vorteile nutzen zu können und um keinen Stress mit dem Finanzamt zu verursachen. Damit beim Ausfüllen der EÜR keine Fehler entstehen, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt.

Schritt 1: Die Unterlagen vorbereiten

Noch bevor Sie die Anlage EÜR ausfüllen, sollten Sie alle relevanten Unterlagen zusammentragen. Zu diesen gehören:

  • Einnahmen

Um eine korrekte EÜR beim Finanzamt einreichen zu können, sollten Sie alle Rechnungen und Quittungen sammeln, die im Steuerjahr angefallen sind. Eine vollständige und ordentliche Aufbewahrung erleichtert Ihnen die Arbeit erheblich. Zusätzlich dazu können Sie Ihre Bank- und Kontoauszüge überprüfen, damit gewährleistet ist, dass alle Einnahmen berücksichtigt werden.

  • Ausgaben

Wenn Sie betriebliche Ausgaben tätigen, sammeln Sie alle hierfür erstellten Belege. Zu den betrieblichen Ausgaben zählen unter anderem:

  • Miete für das Büro
  • Versicherungen
  • Büromaterial
  • Fahrzeugkosten

Für den Fall, dass Sie Ihr Auto für geschäftliche Zwecke verwenden, können Sie ein Fahrtenbuch anlegen, um Ihre beruflichen Fahrten zu dokumentieren und diese im Zweifelsfall nachweisen zu können.

  • Weitere Informationen

Neben den Einnahmen und Ausgaben sollten Sie auch Ihre persönlichen Daten bereithalten. Wichtig ist außerdem, dass Sie sicherstellen, dass Sie die korrekte Steuernummer zur Hand haben.

Schritt 2: Das richtige Formular beschaffen

In der Regel können Sie das Formular für die Anlage EÜR auf der Webseite des Finanzamts herunterladen. Die Anforderungen können sich im Laufe der Zeit verändern. Deshalb ist es wichtig darauf zu achten, dass die aktuellste Version des Formulars genutzt wird.

Schritt 3: Angabe der persönlichen Daten

Wenn Sie das Formular vorliegen haben, können Sie Ihre persönlichen Daten eintragen. Zu diesen zählen:

  • Name
  • Steuernummer
  • Adresse
  • Zeitraum, für den die EÜR erstellt wird

Schritt 4: Angabe der Einnahmen

Unter dem Abschnitt „Betriebseinnahmen“ tragen Sie alle Einnahmen ein, die im Rahmen Ihrer selbstständigen Tätigkeit entstanden sind. In der Regel sind das die Beiträge, die Kunden für Ihre Dienstleistungen und Produkte gezahlt haben. Verfügen Sie neben Ihrer Haupttätigkeit noch über weitere Einnahmequellen, müssen diese selbstverständlich auch angegeben werden. Zu den zusätzlichen Einkommensquellen können unter anderem Kapitalerträge oder Mieteinnahmen zählen. Für den Fall, dass Sie von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen, muss das auf dem Formular angeben werden. Auch die abgeführte Umsatzsteuer müssen Sie eintragen.

Schritt 5: Die Geschäftsausgaben

Nach den Betriebseinnahmen folgt die Angabe der Betriebsausgaben. Hierbei handelt es sich um alle Kosten, die im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit angefallen sind. Haben Sie Investments getätigt, können Sie diese als Abschreibungen geltend machen und dadurch Ihren Gewinn verringern. Hierzu zählt die Anschaffung eines für den Betrieb genutzten Fahrzeugs oder der Kauf von Büromöbeln. Wichtig zu wissen ist, dass private Ausgaben über das Geschäftskonto als Privatentnahmen erfasst werden müssen, da es sich hierbei nicht um betriebliche Ausgaben handelt.

Schritt 6: Ermittlung des Gewinns

Der Gewinn wird im Rahmen der EÜR berechnet, indem die betrieblichen Ausgaben von den Betriebseinnahmen abgezogen werden. Die Differenz dieser beiden Posten wird in das dafür vorgesehene Feld der EÜR eingetragen.

Schritt 7: Überprüfung der Angaben

Die ausgefüllte EÜR sollte nicht sofort an das zuständige Finanzamt gesendet werden. Schließlich könnten Sie sich verrechnet, einen Posten übersehen oder einen Tippfehler gemacht haben. Daher sollten Sie vor dem Abschicken des Formulars noch einmal alle Angaben überprüfen, um sicherzustellen, dass das Dokument fehlerfrei ist.

Wichtige Tipps

Damit Sie die Anlage EÜR ausfüllen können, ohne ewig nach bestimmten Dokumenten suchen zu müssen, sollten Sie auf eine ordentliche Buchführung achten. Es gilt, alle Belege und Unterlagen gewissenhaft aufzubewahren und zu kategorisieren. Bei der Erstellung der EÜR haben Sie dann alle relevanten Unterlagen sofort zur Hand, was den zeitlichen Aufwand erheblich verringert. Da Verspätungen zu Strafen führen können, sollten Sie auf eine fristgerechte Einreichung beim für Sie zuständigen Finanzamt achten. Handelt es sich um einen besonders komplexen steuerlichen Sachverhalt, ist es empfehlenswert, einen kompetenten Steuerberater zurate zu ziehen. Auf diese Weise können Sie womöglich steuerliche Vorteile herausholen, die Sie allein nicht hätten erreichen können.

Der Beitrag "Schritt-für-Schritt-Anleitung: Die Anlage EÜR selbstständig ausfüllen" steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von Andii. Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedienGesetz) und dem Datenschutz (gemäßder DSGVO).
Schritt-für-Schritt-Anleitung: Die Anlage EÜR selbstständig ausfüllen