storys
Storys

PROMEDICA PLUS Franchisepartner stehen Rede und Antwort -Teil 2

PROMEDICA PLUS Franchisepartner stehen Rede und Antwort -Teil 2

Franchise-Partnerin Ulrike Schön, Geschäftsführerin von PROMEDICA PLUS Hallertau sowie seit kurzem von PROMEDICA PLUS Freisingen, erzählt im folgenden Interview über Ihren Schritt in die Selbstständigkeit mit PROMEDICA PLUS.


Welche Berufserfahrung hast du vor Promedica Plus gesammelt?
Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war ich 23 Jahre lang im Marketing und Vertrieb der Medizintechnik in verschiedenen nationalen und globalen Senior Management Rollen tätig.

Seit wann reifte deine Überlegung, selbstständig zu werden?
Eigentlich über die letzten eineinhalb bis zwei Jahre meiner Zeit in der Medizintechnik. Ich erlebte in der Familie, dass im deutschen Pflegesystem eine große Lücke klafft, wenn es um die häusliche Rundum-Betreuung von Senioren geht. Ich war viel unterwegs in der Welt und konnte beobachten, wie man in anderen Kulturen mit den Begleiterscheinungen des Alterns umgeht. Insbesondere meine Reisen nach Asien waren mit diesbezüglich eine Inspiration.

Warum hast du dich für die Branche Sozialwirtschaft entschieden?
Mein Interesse und meine Stärke lag schon immer im Business Development. Es reizte mich sehr, meine Energie und Leidenschaft in den Aufbau eines eigenen Unternehmens zu stecken. Eines Unternehmens, das für die Menschen meiner Heimatregion diese Versorgungslücke schließt und es Senioren ermöglicht, einen erfüllten Lebensabend zuhause in den eigenen vier Wänden zu verbringen.

Wann war der Zeitpunkt, als du dich für eine Franchisepartnerschaft bei Promedica Plus entschieden hast und was war das ausschlaggebende Kriterium?
Entschieden habe ich mich im Sommer 2019. Ganz entscheidend war für mich, dass die Promedica Plus ein großes, namhaftes, seriöses und professional aufgestelltes Unternehmen ist.

Welche Bedenken hattest du zur Selbstständigkeit? Und sind diese nun ausgeräumt oder bestehen diese weiter?
Ich wusste, dass ich Geschäfte entwickeln kann. Trotzdem ist es natürlich ein großer Unterschied, ob man Business Development als Angestellter mit den Ressourcen eines Unternehmens oder als Selbstständiger mit den Ersparnissen der Familie betreibt. Ein bisschen nervös war die Zukunft bringen wird ist man da anfangs schon. Fast zeitgleich mit meinem Start in die Selbstständigkeit erreichte dann auch noch die Corona-Pandemie Deutschland. Das war eine Situation, die ich so nicht vorhergesehen hatte und die ihre eigenen Herausforderungen mit sich brachte und sehr viel Flexibilität erforderte. Dennoch habe ich meinen Schritt in die Selbstständigkeit nicht bereut.

Welche deiner vorherig angeeigneten beruflichen Skills sind dir in deiner jetzigen Rolle als Promedica Plus Berater in Vertrieb und Kundenbetreuung nützlich? Und warum?
Oh, ganz viele  – meine Erfahrungen im Business Development, Marketing und Vertrieb, meine Kenntnisse des deutschen Gesundheitssystems, aber natürlich auch meine persönlichen Erfahrungen als pflegende Angehörige.

Welche deiner persönlichen Eigenschaften sind deiner Meinung nach diejenigen, die in deiner jetzigen Rolle als Promedica Plus Beraterin im Vertrieb und in der Kundenbetreuung am nützlichsten sind.
Ganz wichtig sind Empathie, eine positive Ausstrahlung, die den Angehörigen das Gefühl gibt, ihr Problem lösen zu können, und das Interesse an medizinischen und pflegerischen Themen, um sich die nötige Sachkompetenz anzueignen. Dazu kommt die Fähigkeit, verkaufen zu können durch aktives Zuhören, das Lenken des Kundengesprächs und den Mut, zur rechten Zeit den Verkaufs-Abschluss zu machen.

Wie ergab es sich, dass du nun ein weiteres Gebiet, und damit dein zweites, eröffnet hast?
Das zweite Gebiet ermöglicht es mir, effizienter zu arbeiten und eröffnet mir das Potential, mein Geschäft in die gewünschte Größenordnung zu entwickeln.

Was gibt dir der Job als Franchise Partner?
Sehr viel. Ich kann mir meine Zeit selbst einteilen, kann das Geschäft nach meinen Vorstellungen entwickeln, bin mit meinem Einkommen zufrieden. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und, das Allerwichtigste, wenn ich meine Kunden besuche, sehe ich, dass ich meiner Mission näher komme, den Menschen in unserer Region einen erfüllten Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Wie würdest du deinen Job in 3 Worten beschreiben?
Erfüllend. Vielseitig. Erfolgreich.

PROMEDICA PLUS

Die PROMEDICA PLUS Gruppe ist europäischer Marktführer im Bereich der Betreuung von Senioren im eigenen Zuhause. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Leistungen bislang nahezu 28.603 Kunden zufriedengestellt haben.
Eigenkapitalbedarf:ab 15.000 €

GRATIS Info-Paket per Mail erhalten!

Bevorzugte Kontaktaufnahme
Telefonische Erreichbarkeit
 
    Datenschutz DSGVO | Sichere Verbindung