Franchising in Zeiten von Corona – Chance oder Risiko?

Die deutsche Wirtschaft hatte während der letzten Monate aufgrund der aktuellen Pandemie ordentlich zu kämpfen. Doch wie sieht es konkret in der Franchisewirtschaft aus? Wie empfinden Franchise-Unternehmen die Krise und was sind die bisherigen Resultate der einzelnen Franchisenehmer? Was wird jemandem geraten, der sich gerade jetzt mit einem Franchisesystem selbstständig machen will?  

Genau diese Fragen hat sich auch der Deutsche Franchiseverband gestellt und Ende August 2020 eine Umfrage gestartet. Die Ergebnisse haben wir hier für Sie nochmal zusammengefasst.

Auswirkungen der Pandemie auf Franchise-Systeme

Insgesamt halten sich die negativen Folgen und die positive Wahrnehmung der Auswirkungen die Waage. Jedoch muss zwischen den einzelnen Branchen – Gastronomie, Dienstleistung, Handwerk, Sport und Freizeit – unterschieden werden:

negative-effekte-corona-franchise

Während das Handwerk quasi keine negativen Effekte der Corona-Krise spürt und der Dienstleistungssektor nur wenige, verzeichnen die Gastronomie sowie der Bereich Sport und Freizeit starke bis sehr starke negative Folgen aufgrund von Lockdown, Hygienemaßnahmen und der Unsicherheit der Kunden.

Bezüglich der Stimmungslage sind sich die Branchen jedoch einig – während vor der Pandemie 8 von 10 Franchise-Systeme ihre Stimmung mit hervorragend und gut bewerteten, waren es im August immer noch 6 von 10. 

Erwartungen der Franchise-Systeme an zukünftige Entwicklungen

Ähnlich positiv verhält es sich bei den Erwartungen an die mittelfristige Verschiebung der Marktanteile. Hier rechnen 69 % der befragten Systeme mit einem Marktanteilsgewinn und nur 8 % mit einem Verlust. 22 % erwarten keine Veränderungen. Somit wird insgesamt also eine Positiv-Verschiebung der Marktanteile erwartet.

franchise-corona-marktverschiebung

Franchisesysteme profitieren von den Partnerschaften und Kooperationen, es handelt sich um eine Solidargemeinschaft, bei der niemand allein gelassen wird, auch oder erst recht nicht in Krisenzeiten. Der Deutsche Franchiseverband nennt Franchising sogar “das krisenfeste Geschäftsmodell der Zukunft.” Schließlich sehen 85 % der befragten Systeme das Geschäftsmodell Franchising als Chance. Erstaunlich ist auch, dass ganze 92 % die Corona-Krise sogar als innovativen Antrieb empfinden.

Eine Befragung der Franchisepartner ergab, dass sich 9 von 10 erneut für ihr Franchisesystem entscheiden würden. Das lässt darauf schließen, dass diese Systeme gutes Krisenmanagement bewiesen haben.

Insgesamt kann das Geschäftsmodell Franchising als Chance gesehen werden, mit eher geringem Risiko. Auch oder gerade in schwierigen Zeiten wie diesen.

Quelle: Deutscher Franchiseverband

Der Beitrag "Franchising in Zeiten von Corona – Chance oder Risiko?" steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von Kaufkraft. Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedienGesetz) und dem Datenschutz (gemäßder DSGVO).
Franchising in Zeiten von Corona – Chance oder Risiko?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.